Neowise

Im Sommer 2020 kam der Komet C/2020 F3, genannt „Neowise“, der Erde so nah, dass er mit bloßem Auge zu sehen gewesen sein soll. Am 23. Juli hatte er den geringsten Abstand zu unserem blauen Planeten.

Also habe ich in mehreren Nächten meine Kamera aufs Stativ gepackt und bin raus.

So stand ich also am 21. Juli nachts im Garten und habe weitwinklig in die Richtung fotografiert, wo Neowise fliegen soll (schräg rechts unter dem großen Wagen). Mit bloßem Auge habe ich nichts vom Kometen gesehen. Umso größer war die Überraschung, als ich beim sichten der Fotos am Kameradisplay den Schweif gesehen habe.

Man kann also sagen, dass dieses Foto zufällig entstanden ist 🙂

Perseiden, 14.08.2015

In der lauen Sommernacht konnte man gut draußen sitzen und die Kamera ihre Serienaufnahmen machen lassen. Leider war die Kamera stets so ausgerichtet, dass die wenigen Sternschnuppen außerhalb des Blickfeldes lagen (in der vorigen Nacht war es leider bewölkt so dass der Höhepunkt der Perseidenschauer unsichtbar blieb).

Wenn um 23:00 Uhr die Straßenbeleuchtung erlischt, ist es bei uns wirklich dunkel, so dass ich gar nicht wegfahren musste, um diese Aufnahmen zu machen.